geht man bei Tim Wiese zu weit?

Er Nationaltorwart, er war Bremens Nummern 1 eins und er hat über Jahre hinweg immer wieder seine Klasse unter Beweis gestellt. Tim Wiese der Torwart der TSG Hoffenheim hat eine Vergangenheit wie wohl nur wenig Torhüter in Deutschland. Mit 31 Jahren scheinen alle diese Erfolge nun nicht mehr viel Wert zu sein. Wiese steht vor dem Aus bei der TSG 1899 Hoffenheim und vielleicht vor seinem Aus als Fußballprofi.

Tim Wiese der Nationaltorwart der Trainingsgruppe 2

Bei der TSG 1899 Hoffenheim ist das Training derzeit in zwei unterschiedliche Gruppen aufgeteilt. In einer Gruppe trainieren die Profis die aktuell in der Bundesliga Mannschaft zum Einsatz kommen und in einer anderen Gruppe die Spieler die beim Verein wohl keine Zukunft mehr haben. In dieser „Trainingsgruppe 2″ ist derzeit auch Torwart Tim Wiese aktiv. Der ehemalige Nationaltorwart ist das prominente Mitglied der Trainingsgruppe 2.

Der Torhüter der noch vor einem Jahr als der Hoffnungsträger zur TSG 1899 Hoffenheim gewechselt war ist nun nicht mehr als ein geduldeter. Das er überhaupt noch beim Verein trainieren darf ist dabei wohl seinem Vertrag geschuldet den er unterschrieben hat und an den sich auch die TSG 1899 Hoffenheim zu halten hat. Viele Chance auf Erfolg gibt es für Tim Wiese dabei scheinbar schon lange nicht mehr.

Nach seinem Rauswurf aus der Mannschaften in der letzten Saison gibt es wohl keine Möglichkeit um nochmals für die TSG 1899 Hoffenheim in der Bundesliga auf dem Platz zu sehen. Eine schwierige Situation nicht nur für den Verein sondern vor allem für Wiese. Die Frage die sich jedoch stellt ist ob man so mit einem Nationaltorwart umgehen muß. Tim Wiese hat nicht nur Verdienste um den deutschen Fußball er wurde auch geholt um der TSG 1899 Hoffenheim ein anderes Image zu verpassen.

Dieses Image zerstört die TSG 1899 Hoffenheim in den letzten Wochen immer wieder selbst. Nicht wenige Fans der Liga schütteln den Kopf darüber wie mit Tim Wiese und den anderen Mitgliedern der Trainingsgruppe 2 umgegangen wird. Im „Sport1 Doppelpass“ wurde am heutigen Sonntag sogar berichtet den Spielern der Trainingsgruppe 2 seinen fast alle Privilegien gestrichen worden. Neben dem Fehlen auf dem Mannschaftsfoto und dem Verzicht auf Autogrammkarten sollen die Spieler um Tim Wiese nicht mal mehr in der Kantine essen dürfen. Eine Situation wie diese scheint für einen Fußball Profi alles andere als einfach zu sein.

Spannend wird es jedoch erst mit Ende des Transferfensters Ende August. Erst dann wird man sehen wie der Verein mit den Spielern umgeht wenn diese zumindest noch bis zum Winter im Verein bleiben müßen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.6/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
geht man bei Tim Wiese zu weit?, 9.6 out of 10 based on 5 ratings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>